Yalla Yalla Kultur hilft Tadesse


Wichtig für Yalla Yalla Kultur hilft ist immer der persönliche Draht zu den Menschen, die der Verein unterstützt. Ein schönes Beispiel hierfür ist die Geschichte von Tadesse aus Lalibela in Äthiopien. Vereinsmitglied Mike hatte Tadesse auf einer Reise durch Äthiopien kennengelernt. Aus der Bekanntschaft hatte sich eine Freundschaft über die Kontinente hinweg entwickelt.

Tadesse stammt aus extrem armen Verhältnissen, hat aber den Ehrgeiz, sich durch ein Studium ein besseres Leben zu ermöglichen. Sein Ziel ist es, sich zum Tourismus-Guide ausbilden zu lassen. Das hierfür erforderliche Studium finanzierte er sich durch harte Arbeit auf dem Bau – für umgerechnet einen Euro am Tag.

Die liebenswerte und bescheidene Art Tadesses brachten Mike auf den Gedanken, Tadesse mit Hilfe von Yalla Yalla Kultur hilft zu unterstützen. Und tatsächlich gelang es auf diesem Wege Tadesse Mulu aus Lalibela in Äthiopien ein 3-jähriges Stipendium am ‚Lions Ethiopia Tourism & Hotel College‘ in Addis Ababa zu finanzieren.


Auszug aus einem Brief von Tadesse
Auszug aus einem Brief von Tadesse